SEO Trend: Title Tag und Meta Description richtig verwenden. Eine Kontroverse!

Leon HoffmannSEO1 Comment

Title Tag und Meta Description richtig verwenden

SEO Trend: Title Tag und Meta Description richtig verwenden. Eine Kontroverse!


Anzeigentexte in organischen Suchergebnissen optimal gestalten.

Während die Meta Tag Description ihre Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung verloren hat, da Google diese, nach eigenen Angaben, nicht mehr als Ranking-Kriterium einbezieht, erfüllen die Meta-Tag Beschreibungen aber weiterhin eine wichtige Rolle: Sie dienen als Aushängeschild der Website in den Suchergebnissen und helfen so dabei Google-Nutzer zu Website-Besuchern zu machen.

Die Title Tags erfüllen die Rolle in Hinsicht auf die Click-Through-Rate (Verhältnis aus Impressionen der eigenen Website in den Suchergebnissen und der daraus resultierenden Website-Besuche) ebenfalls, haben aber (im Gegensatz zu den Meta Tag Descriptions) auch weiterhin einen direkten Einfluss auf das Ranking, da die Nutzung des Keywords an dieser Stelle von Google als wichtigen Indikator einbezogen wird.

Title Tag und Meta Description richtig verwenden

Wie verendet man den Title Tag und die Meta Description nun also richtig?

Title Tag für als Ranking Faktor – Nicht nur!

Da Google die Verwendung des Keywords im Title Tag als wichtigen OnPage Parameter einbezieht, macht es offensichtlich, dass eine entsprechende Verwendung an dieser Stelle sinnvoll ist.

Doch auch der Title Tag hat Einfluss auf die CTR (Click-Through-Rate). So werden Title die die vorgegebene Länge überschreiten und dadurch mit “…” abgekürzt werden, zu durchschnittlich einem Drittel seltener angeklickt, als die selbe Seite mit einem Title Tag in passender Länge.

Title Tag und Meta Description richtig verwenden

Allgemein lässt sich sagen, dass kürzere Title Tags bessere CTRs vorzuweisen haben.
Was also nicht unbedingt in den Title Tag muss, sollte weggelassen werden.

Das könnte folgenden Grund haben: Da Google in den Suchergebnissen das Keyword im Title Tag nicht mehr hervorhebt, ist es wichtig, das eigene Snippet (Auszug aus einer Seite, der in den Google Suchergebnissen erscheint) optisch hervorzuheben. Ein kurzer Title fällt daher, unter vielen langen Title Tags, einfach besser auf.

Meta Description braucht keine Keywords mehr – Wirklich?

Einige SEO-Experten stellen die These auf, dass die Title Tags (wie im vorherigen Absatz beschrieben) einen hohen Einfluss auf die CTR haben. Dieser Einfluss soll, entgegengesetzt der gängigen Meinung, sogar höher sein, als die Meta-Description.

Zwar bezieht Google das Keyword in der Meta Description nicht mehr als Ranking-Faktor ein, aber die im Meta Text genannten Keywords werden weiterhin hervorgehoben und haben somit einen hohen Einfluss auf die Relevanzeinstufung des User gegenüber der Seite.

Zusammenfassend lässt sich, in Hinsicht auf die Meta Description sagen, das eine Ausnutzung der vorgegebenen Länge, aber auch weiterhin eine Verwendung der Keywords, hohen Einfluss auf das Nutzerverhalten haben.

Insgesamt muss jeder Webmaster anhand Testings die für seine Klientel beste Verwendung ermitteln. Auch sind allgemeine Trends zu beobachten und eine ideale Herangehensweise lässt sich nur bedingt oder gar nicht empfehlen. Oder doch?

Eine Grundregel behält ihre Allgemeinheit und wird sich auch in Zukunft nicht ändern: Liefere relevanten und hilfreichen Inhalt, der die Erwartungen des Users erfüllt und ihm hilft seine Frage zu beantworten. Wenn du deine inhaltliche Stärke dann im Google-Snippet auch gut ankündigst, hast du schon einiges richtig gemacht.

Über den Autor

One Comment on “SEO Trend: Title Tag und Meta Description richtig verwenden. Eine Kontroverse!”

  1. Pingback: Keyword-Recherche Tutorial - Grundlegendes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.